Im Jahr 1926 wurde in Hagen-Haspe der “Zweckverband der Krankenanstalten Südwestfalen“  gegründet. Damals verstand sich unser Verband als Interessenvertretung freigemeinnütziger Krankenhäuser der Region Südwestfalen und förderte insbesondere den Erfahrungsaustausch und die Zusammenarbeit seiner Mitglieder. Im Verlauf der Zeit hat sich unser Verband weiter geöffnet, so dass sich neben freigemeinnützigen auch kommunale und private Träger aktiv an der Verbandsarbeit beteiligen. Von 1947 bis 2009 hatte unser Verband seinen Sitz in Siegen. Im September 2009 haben wir mit unserer Geschäftsstelle unsere neuen Büroräume in Iserlohn bezogen. Inzwischen können wir also auf eine 90-jährige bewegte Geschichte zurückschauen.

Die Prinzipien unseres Verbandes sind bis heute die gleichen geblieben:

  • Sämtliche Vorstandsmitglieder rekrutieren sich aus aktiven Krankenhausgeschäftsführern und garantieren somit langjährige Erfahrung und Praxisnähe in der Verbandsarbeit.
  • Unser Verband definiert sich ausschließlich über den Nutzen für unsere Mitgliedskrankenhäuser.

Die rasanten Veränderungen im Krankenhausbereich seit Beginn der Neunziger Jahre des letzten Jahrhunderts haben auch unseren Verband vor immer neue Aufgaben gestellt. Im Jahre 1995 hat sich unser Vorstand entschlossen, angesichts der Anforderungen durch die Gesundheitsreform an die Zweckverbandsarbeit die Geschäftsstelle erstmals hauptamtlich zu besetzen. Eine weitere hauptamtliche Stelle wurde 1998 geschaffen.

Erweiterte Zielsetzungen in der Verbandsarbeit führten mit Beginn des Jahres 2002 zu weitreichenden strukturellen Veränderungen. Neben einer weiteren personellen Verstärkung wurden neue Büroräume bezogen und nicht unerhebliche Investitionen in den Ausbau der für die ehrgeizigen Zielsetzungen benötigten EDV-Technologien getätigt.

Mit den Maßnahmen der vergangenen Jahre wurde der notwendige Strukturwandel unseres Zweckverbandes eingeleitet. Neben dem originären Geschäft der Vertragsverhandlungen mit den Kostenträgern wurde die zusätzliche Funktion der Geschäftsstelle als zentrale Service-Einrichtung für den Vorstand und die südwestfälischen Krankenhäuser immer bedeutsamer. Dabei haben sich weitere Schwerpunkte im Bereich der EDV-Analysen, der Betriebsvergleiche und der Unterstützung des Krankenhausmanagements herausgebildet.

In jüngster Zeit hat sich die verbandspolitische Arbeit intensiviert. Als Initiator und Mitbegründer der Gesundheitsregion Südwestfalen, einem Netzwerk entlang der Wertschöpfungskette der regionalen Gesundheitswirtschaft, unterstützen wir unsere Mitglieder bei branchenübergreifenden Projekten und begleiten die regionale gesundheitspolitische Diskussion.

Durch die frühe Ausrichtung auf das Thema Qualität und die konsequente Umsetzung unter anderem durch die gesellschaftsrechtliche Beteiligung an der 4QD-Qualitätskliniken.de GmbH sichern wir seit 2011 unseren Mitgliedern den strategischen Wissensvorsprung des führenden Qualitätsportals.

Oberster Maßstab für die Zweckverbandsarbeit war und ist der Nutzen für seine Mitglieder und für die Krankenhausversorgung in der Region Südwestfalen. Diese Maxime steht auch bei zukünftigen Aufgaben Pate.